Lust auf auf ein einzigartiges Kulturerlebnis im Wallis?

Das vielfältige Kulturangebot im Wallis reicht von jahrtausende altem Kulturerbe bis zu zeitgenössischer Kunst in allen Variationen. In der Kultur Agenda kommt jeder auf seinen Geschmack!

Ich suche ein Kulturerlebnis …

Im Rampenlicht

© Guillaume Collignon© Guillaume Collignon

© Guillaume Collignon

Die Walliser Kantonsmuseen widerspiegeln die Reichhaltigkeit der Walliser Geschichte, Natur und Kunst! Alle drei Museen liegen in der Nähe der Basilika von Valère und sind zu Fuss vom Bahnhof...

Mehr dazuMehr dazu

Breaking News

16. Februar um 16:10

Veröffentlicht durch Les Éditions Valexpérience

Der Buchverlag feiert sein 5-jähriges Jubiläum und blickt auf eine ereignisreiche Zeit zurück. Wir freuen uns auf die nächsten 5 Jahre. Zur Feier gewähren wir den ganzen Monat Februar 50% Rabatt auf ausgewählte Bücher in unserem Shop. Ein Besuch lohnt sich! www.livrevalais.ch

8. Februar um 09:54

Veröffentlicht durch Virtueller Kunstraum Wallis

Als Künstlerin beschäftigt sich Maria Ceppi seit Jahren mit der Poesie des Alltäglichen, die in den unscheinbarsten Gegenständen schlummert. Helden ihrer Geschichten sind All- tagsobjekte, die zusammengesetzt, aneinandergekoppelt zu charakteristischen Kunstobjekten werden.

5. Februar um 17:38

Veröffentlicht durch Pro Helvetia

Pro Helvetia bietet per 1. Juni 2024 oder nach Vereinbarung eine Praktikumsstelle Kommunikation für 6 bis 9 Monate (80% ) an. Mehr Infos unter https://bit.ly/3umbfLk oder im PDF unten

Mehr News

Wie werde ich als professionelle Kulturschaffende anerkannt?

Dieses Merkblatt legt die allgemeinen und spezifischen Kriterien fest, die es für verschiedene Bereiche erlauben, eine Person als „professionelle Kulturschaffende“ anzuerkennen. Ein Fachwörterverzeichnis erklärt ausserdem den Gebrauch von wichtigen Ausdrücken.

Weitere Fragen?

Die Professionalitätskriterien

Kontakt

Kultur Wallis
Rue de Lausanne 45
CH-1950 Sitten
+41 (0)27 606 45 69
info@kulturwallis.ch

Newsletter abonnieren
Tätigkeitsbericht 2022-2023Tätigkeitsbericht 2022-2023

Tätigkeitsbericht 2022-2023

Traditionelle Bewässerung

Am Dienstag, 5. Dezember 2023, nahm die UNESCO die traditionelle Bewässerung in die Liste des immateriellen Kulturerbes auf.

Das Dossier, das zum zweiten Mal eingereicht wurde und von sieben Ländern getragen wird, betrifft die Wässermatten im Oberaargau in den Kantonen Bern und Luzern sowie die Suonenkonsortien im Wallis (Oberwalliser Sonnenberge, Konsortien von Ayent, Lens, Trient, Nendaz und Grächen). Die UNESCO hob bei der Übergabe ihrer Entscheidung die Qualität des eingereichten Dossiers hervor.

Mit diesem Übereinkommen versucht die UNESCO, ein Erbe zu schützen, das lebendige Traditionen und menschliche Kreativität umfasst und die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen auf der ganzen Welt bezeugt.

Alpsaison

Auch die Alpsaison hat ihren Platz im immateriellen Kulturerbe gefunden. Sie umfasst ein ganzes Repertoire an Bräuchen, Fertigkeiten und Ritualen wie Alpung und Alpabzug, traditionelle Lieder, die handwerkliche Herstellung von Werkzeugen und die Käseproduktion.

Bedeutung

Diese Anerkennung der Walliser Traditionen und Bräuche stellt ein einzigartiges Know-how in den Vordergrund, das für diese Region und die Einzigartigkeit der Schweizer Berggebiete charakteristisch ist. Dies bringt eine Reihe von positiven Auswirkungen mit sich, wie eine bessere Sichtbarkeit des Kantons, eine bessere Koordination zwischen den Institutionen und Akteuren in diesen Bereichen und mögliche Subventionen, um die Traditionen zu erhalten und zu schützen.

Veröffentlicht: 13.12.2023