Weiterbildungsangebot

Alle anzeigen

Lust auf auf ein einzigartiges Kulturerlebnis im Wallis?

Das vielfältige Kulturangebot im Wallis reicht von jahrtausende altem Kulturerbe bis zu zeitgenössischer Kunst in allen Variationen. In der Kultur Agenda kommt jeder auf seinen Geschmack!

Ich suche ein Kulturerlebnis …

Im Rampenlicht

Im Weissen Rössl

Im weißen Rössl ist eine Operette in drei Akten von Ralph Benatzky aus dem Jahr 1930. Mit über 100 aktiven TeilnehmerInnen erwartet die Kulturliebhabenden ein spezielles Ereignis...

Mehr dazuMehr dazu

Breaking News

8. August um 16:21

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

● ACTU ● KONFERENZ ● Die Universität Genf organisiert am 28.10.22 im Eventforum (Bern) eine Konferenz mit dem Titel "Status von und Vergütung für Küntler und Kulturakteur: In Richtung Anerkennung eines juristischen Status und eines sozialen Schutzes für Künstler?". Infos: https://bit.ly/3zDMybW

2. August um 09:15

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

● OPEN CALL ● SONIC MATTER cordially invite composers and sound artists of all ages and backgrounds to submit their compositions for the listening lounge! The deadline for submissions is 15 August 2022 : https://bit.ly/3Sct3Qa

2. August um 08:39

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

● AUSSCHREIBUNG ● Nach den bisherigen Erfolgen lädt Picture My Music in seiner 10. Ausgabe alle Schweizer Musikerinnen und Musiker ein, einen Titel einzureichen, um die professionelle Produktion ihres Musikvideos zu gewinnen. Anmeldeschluss, 9. September 2022: https://bit.ly/3PU4SEI

Mehr News

Wie werde ich als professionelle Kulturschaffende anerkannt?

Dieses Merkblatt legt die allgemeinen und spezifischen Kriterien fest, die es für verschiedene Bereiche erlauben, eine Person als „professionelle Kulturschaffende“ anzuerkennen. Ein Fachwörterverzeichnis erklärt ausserdem den Gebrauch von wichtigen Ausdrücken.

Weitere Fragen?

Die Professionalitätskriterien

Kontakt

Kultur Wallis
Rue de Lausanne 45
CH-1950 Sitten
+41 (0)27 606 45 69
info@kulturwallis.ch

Newsletter abonnieren

Tätigkeitsbericht

Simon Crettol

Tänzer und Choreograf

Simon Crettol ist ein junger Tänzer und Choreograf aus Randogne, der sich ständig weiterentwickelt. Die Grundlagen seiner Tanzkunst hat er an der «Haute école des arts de la scène de Lausanne» gelernt. Durch seine Frohnatur, seine extreme Beweglichkeit und seinen grossen Arbeitswillen ist sein Tanzstil sowohl kräftig, als auch gefühlsvoll und sensibel. Er ist wahrlich ein Tänzer, der «bewegt». Wir präsentieren Ihnen in diesem Beitrag das Videoporträt von Simon Crettol. Weiter finden Sie hier den Podcast zum Interview von Kultur Wallis mit Simon Crettol in Randogne (August 2019) vor.

Podcast: Simon Crettol

(auf Französisch)

Der Tänzer in High Heels

Simon Crettol hat den Tanz seit seiner Kindheit im Blut. Ursprünglich aus Randogne stammend, übte er zunächst Volkstanz, bis er seine Ballett-tanzenden Cousinen imitierte, dann ließ er sich von der berühmten Sängerin Britney Spears inspirieren. Er lernte die unglaubliche Beweglichkeit seines Körpers kennen, die bei der geringsten Gelegenheit aktiviert wird. Weil sein Wesen fühlt und erahnt, ist dieser dünne und schlanke Körper sein bester Freund. Da sich Simon nicht für den klassischen Tanz interessierte, ging er auf die Straße und übte Urban Dance, Hip Hop, Breakdance und legte seine ganze Energie darin.

In einem Freizeitzentrum trifft Simon auf eine Gruppe junger Tänzer, die genauso leidenschaftlich sind, wie er. Sie gründeten die Gruppe "Villains". Erste Choreografien, erste Wettbewerbe, erste Siege, das Schicksal nimmt Gestalt an und flüstert ihm ins Ohr: "Werde Tänzer und du wirst glücklich sein". Er hörte von der «Manufacture» in Lausanne, einer Hochschule für darstellende Kunst, die gerade den Bachelor of Contemporary Dance ins Leben gerufen hatte. Das war schliesslich alles, was nötig war, damit die Idee Tänzer zu werden, Form annahm. Simon bewirbt sich und verfällt dem Zauber der Tanzkunst.

Mit seinem Diplom in der Tasche gibt Simon Crettol Unterricht, arbeitet mit großen Choreografen wie Marco Berrettini und zeigt seine erste Kreation "Raphael" beim Festival "Printemps de Sévelin", was ihm die Unterstützung und Begleitung des berühmten französischsprachigen Tänzers Philippe Saire einbrachte. Aber Simon ist sich bewusst: "Es liegt nicht an jemand anderem, seinen Weg zu bereiten, er ist Schmied seines eigenen Glückes».

Simon Crettol, Gewinner des Förderpreises 2019 des Kanton Wallis, bleibt definitiv nicht unbemerkt. Es bezaubert und fasziniert uns mit seinen charakteristischen Bewegungen, seinem geschmeidigen und femininen Körper, seiner Zärtlichkeit sowie seinem weichen und kraftvollen Aussehen. Darüber hinaus entpuppt sich bei der Betrachtung seiner Kreationen sehr rasch diese verzaubernde Sensibilität und große Power, die ihn umgibt und belebt. "Du kannst tun, was du willst", sagte seine Großmutter und erlaubte ihm Kleider, Halstücher und Schmuck zu tragen. Heute tanzt Simon Crettol in Stilettos und seine Schutzengel begleiten ihn tanzend.

© Kultur Wallis
Interview: Sophie Michaud / Kultur Wallis
Video: Alexandre Bugnon / societe-ecran media
Fotos: Alexandre Bugnon / societe-ecran media
Additional Filming: Nadia Tarra
Erschienen am 04.10.2019
Zurück
Unsere Walliser Kunstschaffenden

Kreativität - Leidenschaft - Engagement

Die Künstlerporträts von Kultur Wallis

Die Vielfalt der Walliser Natur schlägt sich auch in der Vielfalt der Walliser Kulturlandschaft nieder. Dies ist auf die beseelte Arbeit der Walliserkunstschaffenden in den verschiedensten Kunstsparten zurückzuführen. Die Künstlerporträts zeigen das Werken und Leben dieser Persönlichkeiten.

Josette Taramarcaz © Céline Ribordy | Kultur WallisJosette Taramarcaz © Céline Ribordy | Kultur Wallis

Josette Taramarcaz © Céline Ribordy | Kultur Wallis

Foto ©: Sebastian Magnani / Plattform Kultur WallisFoto ©: Sebastian Magnani / Plattform Kultur Wallis

Foto ©: Sebastian Magnani / Plattform Kultur Wallis

© Kultur Wallis | Valerie Giger© Kultur Wallis | Valerie Giger

© Kultur Wallis | Valerie Giger

Barbara Heynen © Aline Fournier/Plattform Kultur WallisBarbara Heynen © Aline Fournier/Plattform Kultur Wallis

Barbara Heynen © Aline Fournier/Plattform Kultur Wallis

Alle Künstlerporträts