Das Urheberrechtsgesetz

Das Urheberrechtsgesetz (URG) von 1992 bildet die Grundlage für den Schutz von Werken der Literatur und der Kunst. Es regelt im Weiteren die sogenannt verwandten Schutzrechte von Interpreten, Ton- und Tonbildträgerproduzenten und Sendeunternehmen. Im URG sind die Aufgaben und Pflichten der fünf Verwertungsgesellschaften geregelt.

Quelle

suisa@suisa.ch

www.suisa.ch > le droit d’auteur > kurz und bündig

Zurück zur Übersicht