Aktuell

  • Alle
  • #Literatur
  • #Lyrik
  • #Prosa
  • #Sachbuch
  • #Musik
  • #Weltmusik
  • #Oper
  • #KlassischeMusik
  • #Jazz
  • #Neue Musik
  • #Festival
  • #Kino
  • #Film
  • #Foto
  • #Ausstellung
  • #Zeitgenössische Kunst
  • #Bildende Kunst
  • #Kreation
  • #Theater
  • #Cirkus
  • #Kinder- und Jugendtheater
  • #Humor
  • #Kleinkunst
  • #Tanz
  • #Kulturgut

Filmtage mit Walliser Uraufführung

Die Oberwalliser Filmtage feiern ihr 25-Jahr-Jubiläum. Zu diesem Anlass präsentiert der Veranstalter "Filmkreis Oberwallis" ein Programm, dass sich sehen lassen kann. Ein Programmglanzlicht stellt der neuste Dokumentarfilm "Above and Below" des Oberwalliser Regisseurs Nicolas Steiner dar, der am Samstag, 29.08.2015, auf dem Programm steht. Der Turtmänner ist vielen bestens bekannt durch seinen preisgekrönten Film "Kampf der Königinnen". Mit seinem neusten Werk verlässt er das heimatliche Terrain und macht sich auf, in Amerika neue Welten zu entdecken.

Die Zirkusprinzessin

Operette Leuk Operette Leuk

Operette Leuk

Bereits zum 12. Mal verzaubert der Verein Operette Leuk das Publikum mit einer musikalischen Aufführung der Extraklasse unter freiem Himmel. Vom 5. bis zum 22. August 2015 wird die Operette "Die Zirkusprinzession" von Emmerich Kálmán inszeniert. Das Bischofsschloss von Leuk stellt dazu eine einmalige Kulisse dar. Einzigartig ist auch der musikalische Spannungsbogen über den die "Zirkusprinzessin" verfügt. Den musikalischen Reichtum machen Zirkusmusik, Wiener Walzer, Csardas und Foxtrott aus. 

Klingende Landschaften

Der Verein "Kulturbärg", der sich zum Ziel gesetzt hat, Kultur und kulturelle Anlässe im Gebiet des Unesco Weltnaturerbes der Gemeinde Naters zu fördern und zu initiieren, startet 2015 bereits in seine neunte Saison. Ein Highlight des vielfältigen Programms stellen jeweils die "Klanglandschaften" dar. Das kleine, aber feine Festival beweist, dass Volksmusik alles andere als von gestern sein muss. 

Frohe Aussichten in und um Ernen

Zur frohen Aussicht – so heisst eine Restaurant-Ruine aus dem 19. Jahrhundert, die sich zwischen Ernen und Ausserbinn befindet. Gäste wurden hier schon lange keine mehr bedient, aber die Aussicht ins Rhonetal und auf imposante Berggipfel ist geblieben. Diesen Sommer kommt frischer Wind in die alten Gemäuer. Sieben junge Walliser und «Üsserschwizer» Kunstschaffende haben sich im „Zur frohen Aussicht“ getroffen und vor Ort eine installative Arbeit errichtet.

20 Jahre Literaturfestival Leukerbad

Das Internationale Literaturfestival Leukerbad eröffnet zu seinem 20. Jubiläum die literarische Fernsicht, vom 3. bis 5. Juli 2015, mit rund 40 Teilnehmern: Neben den über 30 Autorinnen und Autoren, die wie gewohnt ihre Werke vorstellen, verorten Philosophen und Sprachwissenschaftler die heutige Literatur in hochkarätig besetzten Gesprächsrunden.

Licht und Salzlandschaften

«It’s big!» Das sagte Minoru Morikawa als erstes, als er die Wohnung im Fernanda-von-Stockalperhaus in Brig-Glis betrat. Der Künstler, der ein halbes  Jahr als «Artist in Residence» in Brig weilt, stammt aus der japanischen Millionenstadt Osaka. So viel Raum zum Leben und zum Arbeiten zur Verfügung zu haben, wäre in der Grossstadt schlicht und einfach unbezahlbar. Ungewohnt für ihn war auch die Ruhe, die in der Wohnung und im ehemaligen Atelier von Willy Dreesen in der Briger Burgschaft herrschte. Minoru Morikawa gibt offen zu, dass er anfangs Mühe hatte, diese Stille auszuhalten.

Von Raron direkt nach New York

Helga Zumstein Helga Zumstein

Helga Zumstein

Bei den Bild-Sujets von Helga Zumstein handelt es sich um Banalitäten. Aber die Wirkung dieser Bilder ist alles andere als banal. Und so kam es, dass Galeristen auf der anderen Seite des Atlantiks auf sie aufmerksam wurden. Aber erst einmal der Reihe nach. 

Ein Erzählfluss, der nicht zu dämmen ist.

Im November 2014 wurde Pierre Imhasly, der Reisende zwischen Welten und Sprachen, 75 Jahre alt. Die «Aktionsgruppe Pierre Imhasly» hat sich vorgenommen, dessen Geburtstag würdig und herzlich zu feiern. Während einem Jahr planen sie verschiedene Grossanlässe, Lesungen, Dokumentarfilmvorführungen, musikalische Inszenierungen, eine Ausstellung und vieles mehr.

Helikopter-Streichquartett - davon erzählen Sie noch Ihren Enkeln

Man nehme ein Streichquartett, vier Helikopter mit Piloten und Tontechnikern, vier Fernseh- und Tonübertragungsgeräte, ein Hörsaal mit vier Fernsehgeräten und Lautsprecheranlage, ein Tontechniker mit Mischpult, ein Moderator und fertig ist das Helikopter-Streichquartett. Es gilt als eines der am schwierigsten aufzuführenden Musikstücke der Welt. Wen wunderts, denn der Aufwand ist enorm. Keine Mühen gescheut, um dieses Werk von Stockhausen aufzuführen hat das Forum Wallis, das Festival für neue Musik. Zu sehen ist das Spektakel am Sonntag, dem 25. Mai 2015, um 15.00 Uhr im Tanzzentrum Sosta beim Bahnhof Leuk.  

Walliser Künstler rocken die Expo Milano 2015

Ephraim Salzmann © Kultur Wallis / Sebastian Magnani Ephraim Salzmann © Kultur Wallis / Sebastian Magnani

Ephraim Salzmann © Kultur Wallis / Sebastian Magnani

Was haben Sina und das Ensemble Apartig gemeinsam? Der Musikstil ist es nicht. Aber sie alle werden an der Expo Milano 2015 anzutreffen sein. Neben vielen anderen wie Stefanie Heinzmann, Regula Ritler, Tschill, Erika Stucky, Ephraim Salzmann, Laurence Revey, Eliane Amherd und, und, und. Am besten werfen Sie einen Blick auf das kulturelle Rahmenprogramm im Schweizer Pavillon.

Entstaubt und entrümpelt

Dies schon mal vorweg: Opern im La Poste verführen. Und das nicht nur, wenn "Così fan tutte" gegeben wird. Leidenschaft, Chaos der Gefühle, schlicht grosse Emotionen bestimmen den Inhalt der Opern, die dreimal pro Saison in Visp aufgeführt werden. Wer im Städtchen mit der langen Musiktheatertradition bereits einmal in den Genuss einer Oper gekommen ist, weiss, dass die Inszenierungen immer wieder überraschend modern daherkommen.