Sprache

fr de

Von Raron direkt nach New York

Helga Zumstein

Helga Zumstein

Bei den Bild-Sujets von Helga Zumstein handelt es sich um Banalitäten. Aber die Wirkung dieser Bilder ist alles andere als banal. Und so kam es, dass Galeristen auf der anderen Seite des Atlantiks auf sie aufmerksam wurden. Aber erst einmal der Reihe nach. 

Seit zwei Jahren hat die Gliser Künstlerin Helga Zumstein wöchentlich ein Bild gemalt. Menschen bei der Arbeit, beim Coiffeur, am Strand oder bei anderen alltäglichen Beschäftigungen sind auf ihren kleinformatigen Werken zu sehen. So wie sie Augenblicke mit der Kamera einfängt und diese dann malt, so sammelt sie auch Wortfetzen und betitelt damit ihre Bilder. Helga Zumstein ist eine respektvolle Beobachterin. Mit grosser Leichtigkeit und einem Augenzwinkern hält sie diese persönlichen Momente fest ohne dabei auch nur in den Verdacht zu geraten, voyeuristisch zu sein. 

Zu sehen sind ihre Bilder vom 6. Juni bis zum 27. Juli im Ausstellungsraum des Museums auf der Burg in Raron. Wer ihre darauffolgende Ausstellung besuchen möchte, muss dann schon etwas weiter reisen. Denn Helga Zumstein kann vom 7. bis zum 28. Juli 2015 in der Agora-Gallery in New York ausstellen. Eine grosse Ehre für die Oberwalliser Künstlerin, denn die Agora-Gallery ist eine renommierte Galerie im Künstlerquartier Chelsea, die schon auf eine 25-jährige Tätigkeit im Kunstmarkt zurückblicken kann. Gezeigt werden Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt. Und nun wird in der amerikanischen Metropole also auch Kunst aus Brig-Glis zu sehen sein. 

 

Zumstein in New York  

Zurück