Sprache

fr de

Kulturpreisverleihung 2016

Am 18.11.2016 fand im Zentrum Sosta in Leuk die Kulturpreisverleihung des Kantons Wallis statt. Rund 250 fanden sich am Abend ein, um die Künstler/innen zu ehren. Pascal Seiler, visueller Künstler aus Gampel/Steg, erhielt den diesjährigen Kulturpreis des Kantons Wallis. Die drei Förderpreise für Nachwuchstalente gingen an die Schauspielerin Noémie Schmidt, die Fotografin Andrea Ebener und die Hip-Hop-Künstlerin KT Gorique. Zum sechsten Mal in Folge wurde dieses Jahr zudem ein Spezialpreis, an eine Einzelperson oder eine Gruppe vergeben, die sich für die kulturelle Entwicklung einsetzt. Der Spezialpreis wurde an Suzanne Bolli, Galeristin aus Sitten, verliehen. 

Der Gemeindepräsident Roberto Schmidt überbrachte die Grussworte der Gemeinde Leuk. Die Staatsratspräsidentin Esther Waeber-Kalbermatten würdigte die Kulturschaffenden und Pierre Cagna, Präsident des Kulturrats, überreichte die Preise. Moderiert wurde der Abend von Jean-Pierre Pralong und Nathalie Benelli von Kultur Wallis. 

Die Kulturpreise des Kantons Wallis dienen dazu, das künstlerische Schaffen, die Interpretation und die Forschung zu fördern. Jedes Jahr verleiht der Staatsrat, auf Empfehlung des Kulturrates hin, einen Kulturpreis, der eine Auszeichnung für das gesamte Lebenswerk eines Künstlers oder einer Künstlergruppe darstellt, drei Förderpreise, die junge Talente würdigen, deren Schaffen auf eine vielversprechende Karriere hindeutet, und einen Spezialpreis, der an besonders innovative Personen oder Gruppen verliehen wird, die in den Bereichen Kulturvermilung oder Kulturschaffen arbeiten und durch ihre Hintergrundarbeit deutlich zur Kulturentwicklung beitragen. 

Fotos: © Dienststelle für Kultur des Staates Wallis / Olivier Maire

Zurück