Besondere Bedürfnisse

«Besondere Bedürfnisse» ist eine Komödie von Guy Koren in der deutschsprachigen Erstaufführung unter der Regie von Johannes R. Millius und dem Wort und Spiel Ensemble. Wie schmuggelt man fünf Kilo Kokain nach Makedonien? Die Drogenhändler Tobi, Vera und ihr Sohn Arthur haben die vermeintlich perfekte Idee: in den Requisiten der Schauspieltruppe mit besonderen Bedürfnissen.

Die Schauspieltruppe besteht aus Menschen mit einer Behinderung  – unter anderem aus der blinden Esther, der tauben Nina oder Oskar mit Asperger-Syndrom. Die «Bekloppten» und «Spackos», wie sie von der Drogenfamilie genannt werden, proben derzeit für ein Festival in Makedonien «Romeo und Julia» - und würden am Zoll wohl kaum untersucht. Doch so einfach, wie die Familie sich das vorstellt, wird es bei weitem nicht.

Hart an der Grenze des politisch Korrekten, aber voller Wärme und feiner Ironie zeigt die Komödie menschliche Schwäche, ohne zu entschuldigen oder zu verdammen.

Eventpackage für Sonderaufführung (simultan übersetzt in Gebärdensprache) am 19. Mai 2019 um 14.00 Uhr direkt unter www.wortundspiel.ch

«Besondere Bedürfnisse» - Komödie im Kellertheater Brig
vom 9. bis 19. Mai 2019 (20.30 Uhr)

Zurück